Diashow erstellen und auf DVD brennen

Diashow auf DVD brennenWer Familienbilder oder die Fotos von der letzten Reise zusammenstellen möchte, kann eine Diashow erstellen. Das ist mit verschiedenen Diashow Programmen möglich und auch das Brennen auf CD oder DVD geht einfach vonstatten.

Wie eine Diashow erstellt werden kann
Inzwischen gibt es eine Vielzahl an kostenlosen Diashow Programmen, mit denen sich Fotografien und Videos zusammenschneiden und mit Musik hinterlegen lassen. Eine kostenlose Software ist etwa „IrfanView„. Das Programm erstellt simple Diashows und hat diverse Übergangseffekte auf Lager. Zudem kann der fertige Film direkt auf CD oder DVD gebrannt werden. Wer keine Möglichkeit zum Brennen hat, kann die Diashow auch auf einem USB-Stick abspeichern.

Windows-Nutzer können Diashows mit dem vorinstallierten „Movie Maker“ erstellen. Dieser ist ebenfalls einfach zu bedienen und enthält von Schnittwerkzeugen über Effekte und Übergänge alle wichtigen Funktionen. Auch mit dem Windows-Programm kann der Film direkt auf DVD gebrannt werden.

Professioneller lässt sich eine Diashow im Internet erstellen. Verschiedene Anbieter schneiden aus den hochgeladenen Dateien einen Film und brennen diesen direkt auf CD oder DVD.

Diashow auf DVD brennen: So klappt es
Am einfachsten funktioniert das Brennen direkt über die Diashow Software, mit der auch der Film erstellt wurde. Im Falle des Windows Movie Makers muss lediglich der gewünschte Film geöffnet werden. Anschließend muss der Pfeil mit den Export-Einstellungen ausgewählt und „DVD brennen“ gewählt werden. Nun muss nur noch der Speicherort ausgewählt und mit einem Klick auf „Brennen“ der Brennvorgang gestartet werden.

Mit einem externen Brennprogramm lassen sich ausgewählte Filme durch einen Klick auf „DVD brennen“ oder „DVD erstellen“ brennen. Empfehlenswert sind externe Programme vor allem deshalb, weil sich mit diesen direkt ein passendes DVD-Menü gestaltet lässt. Als Geschenk ist das ideal.

Wer die gebrannte Diashow verschenken möchte, sollte im Vorfeld überprüfen, ob Brennfehler vorhanden sind. Ist das der Fall, muss der Brennvorgang wiederholt werden. Fehler lassen sich mit einer langsameren Brenngeschwindigkeit vermeiden.