Videoportale YouTube, Vimeo und MyVideo

Videoportale, auf denen Videos angesehen werden, gibt es einige. Jeder der online ist, hat es bestimmt schon einmal getan, ein Video auf YouTube oder durch die Einbindung des Videos, auf einer Webseite oder Facebook, angesehen. Drei Videoplattformen, YouTube, Vimeo und MyVideo, stellen wir euch in diesem Beitrag ganz kurz vor. Mehr Informationen zum Thema Videoplattformen folgen in weiteren Beiträgen in diesem Blog.

Videoportal YouTube
YouTubeYouTube ist das größte und bekannteste Videoportal. Auf dieser Plattform gibt es unzählige Videos zu vielen Themen. Musikvideos, Ausschnitte von Filmen oder Fernsehsendungen oder Tutorials zu allen möglichen Themen sind auf YouTube zu finden. Viele Nutzer erstellen selbst Video-Content, bspw. Sketche und Parodien, Coverversionen vieler Lieder oder Mitschnitte von Videospielen, die tausendfach von den Nutzern angesehen werden.

Videoportal Vimeo
vimeo logoWie auf YouTube gibt es auf Vimeo unzählige Videos zu vielen Themen. Diese Plattform wurde für nichtkommerzielle Videos gegründet. Auf Vimeo sind viele qualitativ hochwertige Videos von Kurzfilmen über Dokumentation und Musikvideos zu finden. Vimeo wirkt optisch gegenüber anderen Videoportalen edler. Der Speicher-Upload für hochgeladene Filme auf Vimeo ist begrenzt. Mehr Speicherplatz gibt es gegen ein kostenpflichtiges Upgrade, das außerdem mehr Funktionen beinhaltet. Vimeo möchte sich eher als eine Plattform für hochwertige Videoclips im Internet etablieren.

Videoportal MyVideo
myvideo logoMyVideo wurde in Deutschland gegründet. Größere Bekanntheit erzielte MyVideo durch die vielen Serien und Filme, die auf diesem Videoportal kostenlos angesehen werden können. Die Musikcharts sorgen für eine gute Übersicht auf MyVideo und erleichtern das Durchstöbern nach interessanten Musik-Videos. Auf MyVideo können wie auf YouTube oder Vimeo kostenlos Videoclips eingestellt werden. Über den Einbettungscode, der beim Hochladen des Videos von der jeweiligen Videoplattform zur Verfügung gestellt wird, können die eingestellten Videos bspw. auf anderen Webseiten eingebunden werden.